Fragen & Antworten

1. Ab wann kann ich mit Kangatraining beginnen?

es ist individuell sehr verschieden, wie fit man nach der Geburt ist. Wenn Du eine Spontangeburt hattest und Dich schon  schnell wieder fühlst, als könntest Du Bäume ausreißen, darfst Du frühstens ab 6 Wochen nach der Geburt  bereits mit dem Training beginnen. Ansonsten solltest du Dir noch etwas Zeit lassen. Nach einem Kaiserschnitt solltest Du mindestens 10 Wochen warten.  Auf jeden Fall solltest Du schon bei der gynäkologischen Abschlussuntersuchung gewesen sein und  kein Sportverbot haben. Idealerweise solltest Du mit der Rückbildungsgymnastik zumindest schon begonnen haben. Kanga kann schon parallel hierzu besucht werden, ersetzt aber nicht den Rückbildungskurs durch eine erfahrene Hebamme!

2. Wie alt sollte das Baby/Kleinkind maximal sein?

Sofern es Deinem Kind und Dir noch Spaß macht, könnt ihr bis ins Kleinkindalter mitmachen. Wenn das Baby vorne zu schwer wird, solltest Du es auf dem Rücken tragen. P.S.: Mein Sohn war bis zum Kindergartenalter (3-jährig) gerne mit dabei und wollte zumeist auch noch getragen werden :-)

3. Kann ich wirklich jederzeit in einen laufenden Kurs einsteigen?

Ja. Ob wenige Wochen nach der Geburt oder bereits Kleinkindmama -  Die Kurse sind so konzipiert, dass untrainierte und sehr fitte Mamas gemeinsam trainieren können. Es gibt jeweils Anfängerübungen und Übungen für Fortgeschrittene.

Beim Quereinstieg wird die Kursgebühr prozentual berechnet. Wenn du z.B. 3 Wochen vor Kursende einsteigst, bezahlst du dann auch nur noch diese 3 Stunden.

4. Ab wann kann ich das Baby auf dem Rücken tragen?

Das Baby sollte in der Lage sein, seinen  Kopf zu halten und der Mama sollte es nichts ausmachen, wenn sie ihr Baby nicht sehen kann. Als Faustregel gilt, dass man spätestens ab ca. 8 kg vorwiegend auf dem Rücken tragen sollte. Wenn man Rückenprobleme hat, bereits früher.

5. Ich habe nach der Geburt noch Beschwerden. Kann ich trotzdem teilnehmen?

Kanga ist speziell auf Frauen kurz nach der Geburt zugeschnitten. Alle Übungen werden beckenbodenschonend ausgeführt. Kräftigungsübungen für den Beckenboden sind Bestandteil jeder Kanga-Stunde. Für Frauen mit Rectus Diastase (auseinandergewichenen Bauchmuskeln) gibt es gesonderte Übungen. Auch bei verschiedenen Schmerzformen, wie z. B. Knieschmerzen, Schmerzen im Lendenwirbelbereich, etc. gibt es Alternativübungen. Im Zweifelsfall einfach ausprobieren – sofern medizinisch nichts dagegen spricht!

6. Welche Trage bzw. welches Tragetuch ist fürs Kangatraining geeignet?

Es kann mit allen Tragehilfen trainiert werden, die eine gesunde Tragehaltung fürs Baby ermöglichen und für die Mama bequem sind. Nicht geeignet sind seitliche Trageweisen und Tragen, bei denen das Gesicht des Babys nicht dem Körper der Mama zugewandt ist.  Tragetücher sind natürlich auch geeignet.

7. Benötige ich ein(e) eigene(s) Trage/Tuch?

Verschiedene Tragehilfen (Huckepack Halfbuckle, Mysol, Manduca, Bondolino, Emeibaby Babysize, Emei Toodler, Didymus Tragetuch) können bei mir im Kurs kostenlos ausgeliehen und getestet werden. Falls Du eine eigene Trage kaufen möchtest solltest Du auf jeden Fall die Trageberatung vor der ersten Kanga-Stunde abwarten, denn nicht alle marktüblichen Tragen unterstützen eine gesunde Trageweise.

8. Was sollen wir anziehen?

Mama: Bequeme Sportbekleidung, Hallenschuhe, Socken oder Turnschläppchen.

Baby: Kurz- bzw. Langarmbody und Beinstulpen oder dünne, bequeme Hose (Strumpfhose) reichen aus, wenn das Baby in die Trage kommt. Beinstulpen (Babylegs) können gerne bei mir ausgeliehen oder auch gekauft werden. Für vorher (je nach Witterung) eine Schicht darüber.

9. Was benötige ich sonst noch?

- Ein Handtuch zum unterlegen, ggf ein weiteres oder eine kleine Decke fürs Baby

- evtl. eine Mullwindel, die zwischen Mama und Baby gelegt wird, damit das Baby nicht mitschwitzt, (oder ggf ein Wechselbody)

- Getränk

10. Wie läuft eine Kanga-Stunde ab?

Neue Mamas kommen zur Trageberatung ca. eine halbe Stunde früher. Die Stunde beginnt mit dem Warm-Up, daraufhin folgen 10-15 Minuten Bodenübungen. Dann kommen die Babys in der Regel bis zum Ende der Stunde in die Trage, wobei die meisten Babys einschlafen und die Mamas “ungestört” trainineren können.

11. Kann ich auch mit Zwillingen Kangatraining machen?

Ja. Du kannst gerne eine Begleitperson mitnehmen, die kostenlos mit trainieren kann oder ich nehme ein Baby oder Du trägst zwei :-)